18. Juni

Aus NordhausenWiki

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30

1762, während des Siebenjährigen Krieges[Bearbeiten]

Am 18. Juni 1762 "forderten die Franzosen 10 Wagen, nahmen aber, ehe diese zusammengebracht wurden, 7 Wagen der Bürger auf dem Felde und den Straßen weg und führten sie nach Mühlhausen, um darauf Pulver zur Armee nach Cassel zu schaffen."[1]

1848[Bearbeiten]

Am 18. Juni 1848 wird die gold-rot-schwarze Fahne der Nordhäuser Bürgerwehr von 1848 geweiht, die von Nordhäuser Frauen gestiftet wurde. [2] Sie ist im Nordhäuser Museum Flohburg ausgestellt

1849[Bearbeiten]

Choleraepidemie von 1849: "Frau Waldheim, aus Klein-Wenden im Kreise Nordhausen, war während der Cholera am 18. Juni 1849 in Erfurt gewesen, ohne dass sich der Umgang mit einem Cholerakranken erweisen liess. Einige Tage nach ihrer Rückkehr erkrankte sie an Cholera und starb am 26. Juni."[3]

1896[Bearbeiten]

Am 18. Juni 1896 wurde das Kyffhäuserdenkmal feierlich eingeweiht; im Beisein Kaiser Wilhelms II., dem Enkel Wilhelms I.[4]

1913[Bearbeiten]

Am 18. Juni 1913 wurde in Nordhausen der Mathematiker Oswald Teichmüller geboren.

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Förstemann & Lesser: Historische Nachrichten ... Seite 372
  2. Sting: Historische Nachrichten ... Seite 22
  3. Pfeiffer: Ausbreitung und Verlauf der Cholera in Thüringen und Sachsen Seite 111
  4. Das Kyffhäuserdenkmal Abgerufen am 5. Juni 2013.