1849

Aus NordhausenWiki

18441845184618471848 ◄◄ 1849 ►► 18501851185218531854


Geboren 1849   •   Gestorben 1849

Januar

Februar

März

  • 18. März: Es findet zur Feier des ersten Jahrestages der Berliner Märzrevolution am Vormittag eine Parade der Bürgerwehr statt, welcher der Magistrat und sogar Landrat von Byla beiwohnen. Am Nachmittag tritt im Schauspielhaus eine außerordentliche Bürgerversammlung zusammen. Einen Tag später gedenkt der Demokratische Verein in einer außerordentlichen Sitzung dieses Tages. In einem Bericht der Regierung wird dazu bemerkt, daß „der 18. März, so viel zur Kenntnis der Regierung gelangt, nur an zwei Orten des [Regierungs-J Bezirks, in Nordhausen und Langensalza, festlich begangen ist.“[1]

April

  • 23. April: Der Demokratische Verein sendet eine Adresse an die Frankfurter Nationalversammlung, in der er sich voll und ganz zu der am 28. März beschlossenen Reichsverfassung bekennt und die Souveränität der Nationalversammlung über alle deutschen Regierungen stellt.[1]
  • 28. April: Justus Dickhaut wird geboren.

Mai

  • 1. Mai: Stadtverordnete und Bürgerversammlung richten gleichlautend ein Schreiben an den König mit der Bitte, die von der National-Versammlung zu Frankfurt a. M. ausgegangene Reichsverfassung unbedingt anerkennen zu wollen.[1]
  • 10. Mai: Am 9./10. Mai wird in Nordhausen ein Aufruf der Fraktion Donnersberg, Gruppe um Trützschler, verbreitet, der zur Unterstützung der badisch-pfälzischen Bewegung auffordert. Der Aufruf ist auch von Wilhelm Hoffbauer unterschrieben.[1]

Juni

  • 11. Juni: Eduard Burckhardt nimmt als Vertreter der Nordhäuser Demokraten in Köthen an einer Zusammenkunft der „Vereine zur Wahrung der Volksrechte“ teil.
  • 14. Juni: Der Kaufmann Theodor Grimm gründet in Nordhausen eine Kau-, Rauch-, Schnupftabak und Zigarrenfabrik.
  • 18. Juni: Choleraepidemie von 1849: „Frau Waldheim, aus Klein-Wenden im Kreise Nordhausen, war während der Cholera am 18. Juni 1849 in Erfurt gewesen, ohne dass sich der Umgang mit einem Cholerakranken erweisen liess. Einige Tage nach ihrer Rückkehr erkrankte sie an Cholera und starb am 26. Juni.“[2]

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Stadtarchiv Nordhausen (Hrsg.): Chronik der Stadt Nordhausen : 1802 bis 1989. Horb am Neckar: Geiger, 2003.
  2. Pfeiffer: Ausbreitung und Verlauf der Cholera in Thüringen und Sachsen Seite 111