3. März

Aus NordhausenWiki

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31

1761, während des Siebenjährigen Krieges[Bearbeiten]

"Am 3. März ließ Clüver die bei Krone und Riemann einquartierten Dragoner ihre Pferde in die Stube bringen und befahl, daß sogleich noch Ställe gebaut werden sollten.“[1]

1871[Bearbeiten]

Bei der Reichstagswahl 1871 wird der erste Reichstag des modernen deutschen Nationalstaates gewählt.

1910[Bearbeiten]

Die Stadtverordneten stimmen dem Antrag des Magistrats zu, dem zwischen Osterstraße und Präsidentenweg gelegenen Teil der Riemannstraße den Namen „Albert-Traeger-Straße“ zu verleihen.

1919[Bearbeiten]

Vom 3. März 1919 an streiken für mehrere Tage sämtliche Arbeiter der Deutschen Tiefbohr-AG, weil zwei gewerkschaftlich organisierte Arbeiter entlassen worden waren.[2]

1925[Bearbeiten]

Mitglieder des Nordhäuser Reichsbanner versammeln zu einer großen Trauerkundgebung für den verstorbenen Reichspräsidenten Friedrich Ebert.[2]

1932[Bearbeiten]

Arthur Petry, bedeutender Botaniker und Gymnasiallehrer, verstirbt plötzlich im Alter von 74 Jahren.

1933[Bearbeiten]

Am 3. März 1933 werden weitere fünf führende Nordhäuser Kommunisten in „Schutzhaft“ genommen. In den Kellerräumen des Grundstückes Rumbach 3 wird ein Vervielfältigungsapparat beschlagnahmt, mit dem das Ehepaar Karl und Auguste Fohrenkamm gerade ein Wahlflugblatt hergestellt hätten.[2]

1944[Bearbeiten]

Beim Eintopfessen mit der Nordhäuser Bevölkerung auf dem Fliegerhorst werden annähernd 3000 Portionen ausgegeben. Der Erlös fließt dem Kriegswinterhilfswerk zu.[2]

1947[Bearbeiten]

Die Kreisorganisation „Kammer der Technik“ wird gegründet.[2]

1949[Bearbeiten]

Am 3. März 1949 verstarb in Görlitz der in Nordhausen geborene Gewerkschafter Hugo Eberle.[3]

1988[Bearbeiten]

Im Vorfeld des Internationalen Frauentages findet auf dem Albert-Kuntz-Platz eine Friedenskundgebung statt, an der 10.000 Personen teilnehmen.[2]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Förstemann & Lesser: Historische Nachrichten … Seite 365
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 Stadtarchiv Nordhausen (Hrsg.): Chronik der Stadt Nordhausen : 1802 bis 1989. Horb am Neckar: Geiger, 2003.
  3. Wikipedia: Hugo Eberle Abgerufen am 28. Februar 2014.


Abgerufen von NordhausenWiki unter „https://nordhausen-wiki.de/index.php?title=3._März&oldid=29830