1949

Aus NordhausenWiki

Juli[Bearbeiten]

Am 16. Juli 1949 wurde der Kaufmann u. frühere stellvertretende Landrat Gustav Krause auf Veranlassung der Sowjetischen Kontrollkommission (SKK) wegen illegaler Überführung von Personen über die Demarkationslinie verhaftet (so der offizielle Grund).

Oktober[Bearbeiten]

Am 1. Oktober 1949 verurteilte das Sowjetische Militärtribunal in Weimar den Kaufmann u. früheren stellvertretenden Landrat Gustav Krause zu zehn Jahren Strafarbeitslager, die er im Internierungslager Sachsenhausen, in der Haftanstalt Untermaßfeld und in der Vollzugsanstalt Torgau verbüßen musste.