1952

Aus NordhausenWiki

19471948194919501951 ◄◄ 1952 ►► 19531954195519561957


Geboren 1952   •   Gestorben 1952

Januar[Bearbeiten]

Februar[Bearbeiten]

März[Bearbeiten]

April[Bearbeiten]

  • 18. April: Die Druckerei „Thüringer Volksverlag GmbH“ wird in Volkseigentum überführt.

Mai[Bearbeiten]

Juni[Bearbeiten]

  • 7. Juni: Aus dem Sperrgebiet entlang der innerdeutschen Grenze werden 467 Personen zwangsausgesiedelt.[1]

Juli[Bearbeiten]

August[Bearbeiten]

September[Bearbeiten]

  • 1. September: Das Alte Rathaus wird nach dem Wiederaufbau feierlich seiner Bestimmung übergeben. Der äußere Baustil konnte erhalten werden, auch der Roland hat seinen angestammten Platz wieder eingenommen. Das Parterre ist der städtischen Volksbibliothek Vorbehalten. In der 1. Etage befinden sich die Wohnungs- und Sozialabteilungen und im 2. Obergeschoss haben die Kultur- und Jugendabteilung sowie die Landwirtschaftsabteilung, das Archiv und die Rechtsabteilung ihr Domizil.[2]
  • 14. September: Der Sportplatz „Disziplin-Salza“ wird in „Karl-Henze-Sportplatz“ umbenannt.
  • 26. September: Im 75. Jahr ihres Bestehens wechselt die städtische Bibliothek in die modern ausgestatteten Räumlichkeiten des Alten Rathauses. Die Gesamtlehrerbibliothek wird aus der Volksbibliothek ausgegliedert und geht in die Verantwortlichkeit des Kreisschulamtes über.[2]

Oktober[Bearbeiten]

November[Bearbeiten]

Dezember[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bennewitz, Potratz: Zwangsaussiedlungen … Seite 59
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Stadtarchiv Nordhausen (Hrsg.): Chronik der Stadt Nordhausen : 1802 bis 1989. Horb am Neckar: Geiger, 2003.