27. März

Aus NordhausenWiki

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31

1527[Bearbeiten]

Siegfried Sack wird in Nordhausen geboren.

1761[Bearbeiten]

„Am 24. März brachte der Syndicus von Zeitz den Befehl an den Major von Selchow, sofort die Stadt zu räumen und das Geld und sonst Genommene zurückzugeben; dieser sendete aber seinen Bruder ab, um einen Gegenbefehl zu erlangen. Nachdem der Major am 24., 26. und 27. März noch Naturalrationen erpreßt hatte, zog er am 27. März ab nach Frankenhausen, indem er alles Erpreßte mit fort nahm.“[1]

1779[Bearbeiten]

Am 27. März 1779 „wurde im Dome ein ausgesetztes Kind gefunden, das in der Taufe den Namen „Thorweg“ erhielt.“[2]

1893[Bearbeiten]

Horst Baerensprung wird geboren.

1899[Bearbeiten]

Am 27. März 1899 nimmt die Harzquerbahn (Wernigerode–Drei-Annen-Hohne–Nordhausen) den Gesamtverkehr auf.[3]

1901[Bearbeiten]

In einer öffentlichen Versammlung des Mietervereins am 27. März im Saal des Riesenhauses betont der Vorsitzende dieses Vereins, Oberpostassistent Theodor Berold, die Notwendigkeit, auch in Nordhausen eine Baugenossenschaft zu gründen, um die Wohnverhältnisse insbesondere der ärmeren Schichten zu verbessern.[4]

2010[Bearbeiten]

Am 27. März 2010 findet in der Alten Weberei Nordhausen unter dem Motto „Closing-Party / Wir sagen DANKE für die letzten 15 Jahre!“ die letzte Veranstaltung statt.

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Förstemann & Lesser: Historische Nachrichten … Seite 366
  2. Förstemann & Lesser: Historische Nachrichten … Seite 422
  3. Wikipedia: Harzer Schmalspurbahnen Abgerufen am 12. März 2014.
  4. Stadtarchiv Nordhausen (Hrsg.): Chronik der Stadt Nordhausen : 1802 bis 1989. Horb am Neckar: Geiger, 2003.