27. Mai

Aus NordhausenWiki

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31

1793[Bearbeiten]

Am 27. Mai 1793 macht der Astronom Franz Xaver von Zach, der sich auf einer Reise zu Beobachtungs- und Messzwecken in den Harz befand, von Nordhausen aus astronomische Beobachtungen. Hier genießt von Zach die großzügige Gastfreundschaft des Quatuorvirs[1] und Kaiserlichen Reichspostmeisters Fischer, der ihm einen Salon in seinem Hause "zum Königshofe", dort wo sich heute noch die Post befindet, zur Verfügung stellt.[2]

1842[Bearbeiten]

Im Garten des Gasthauses „Zur Hoffnung“ des Gastwirtes Lux erfreut seit dem 27. Mai 1842 und zu Pfingsten ein „Dampfcaroussell“ mit hölzernen Pferden und Wagen „zum gefälligen Gebrauch für Herrn und Damen als auch für Kinder beiderlei Geschlechts“ die Nordhäuser. Zu Pfingsten haben die Einwohner Gelegenheit, vor dem Altentor ein „Dampfwagen-Caroussell“ zu bewundern, „das den gewöhnlichen Eisenbahnen an Geschwindigkeit nichts nachgiebt“.[3]

1879[Bearbeiten]

Am 27. Mai teilt Prof. Theodor Perschmann, der Konservator des Altertums-Museums, öffentlich mit, dass das Museum in den neuen Räumen am Taschenberg fertig eingerichtet ist.[3]

1927[Bearbeiten]

Am 27. Mai 1927 beginnen die Feierlichkeiten zur Jahrtausendfeier der Stadt Nordhausen.[4]

1945[Bearbeiten]

Bürgermeister Otto Flagmeyer ordnet an, daß das Wehrfreiheitsdenkmal vor dem Stadttheater, der Horst-Wessel- und Schlageter-Stein im Stadtpark und der Klaus-Buhe-Stein am Parkschloß entfernt werden sollen.[5]

1951[Bearbeiten]

Die Fußballmannschaft der BSG Motor Nordhausen spielt vor 3500 Zuschauern gegen die westdeutsche Amateurliga-Elf von 1860 Hannoversch-Münden. Das Spiel endet 5:4 für Nordhausen.[3]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Oeconomischen Encyclopädie online: Quatuorvir
  2. Brosche: Der Astronom der Herzogin. Seite 88
  3. 3,0 3,1 3,2 Stadtarchiv Nordhausen (Hrsg.): Chronik der Stadt Nordhausen : 1802 bis 1989. Horb am Neckar: Geiger, 2003.
  4. Sting: Historische Nachrichten … Seite 13
  5. Peter Kuhlbrodt: Inferno Nordhausen. Seite 50