Stadtpark

Aus NordhausenWiki

Der Stadtpark ist ein beliebtes Ausflugsziel von Nordhausen.

Das Gelände war früher Schafweide, Kiesanger und bis 1862 Überschwemmungsgebiet der Zorge. In Trockenzeiten verwandelte sich das Sumpf- in Ödland. Mit dem Bau des Van-der-Foehr-Damms und des Hartmannsdamms konnte die Zorge reguliert werden. 1907 begann man mit der Gestaltung des Parks. Es entstanden Rasenflächen, Wege und Teiche. Einst befanden sich im Park auch Voilieren mit Fasanen, Tauben, Wellensittichen, Meerschweinchen und Zwergkaninchen. Eine besondere Attraktion ist das Wildgehege mit Dam- und Rotwild, Mufflons, Schafen und Ziegen. Ferner befinden sich im Park ein Ententeich sowie ein Gondelteich.

Ein Gedenkstein zu Ehren der Nordhäuser Persönlichkeiten wie Michael Meyenburg, Justus Jonas und Johann Spangenberg steht nahe dem Tiergehege, ebenso einer für den Dichter Friedrich Schiller. Das gesamte Gelände des Stadtparks wird von einer Kastanienallee, die 1825 angelegt wurde, umsäumt.

Denkmäler im Stadtpark[Bearbeiten]