22. August

Aus NordhausenWiki

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31

1712[Bearbeiten]

Stadtbrand in der Nacht vom 21. zum 22. August 1712 nach dem Memorial von Bürgermeister und Rat der Stadt Nordhausen an die Reichsversammlung zu Regenspurg.

1943[Bearbeiten]

Am 22. August 1943 erging von Adolf Hitler bezüglich des Lagers Mittelbau-Dora die Weisung, „daß alle Maßnahmen ergriffen werden, um gemeinsam mit dem RFSS (Anmerkung: Reichsführer SS) unter starker Einschaltung seiner Kräfte aus den Konzentrationslagern den Bau entsprechender Fertigungsanlagen und die Fertigung erneut voranzutreiben. Der Führer entschied dabei, daß die bisherigen Anlagen lediglich als Übergangsanlagen solange mit Nachdruck errichtet werden und darin gefertigt wird, bis eine endgültige Fertigung an gesicherten Orten und in gesicherter Form unter möglichst starker Heranziehung von Höhlen und sonst geeigneter Bunkerstellungen gewährleistet wird“.[1]

1961[Bearbeiten]

Am 22. August 1961 war Nordhausen Ziel der 5. Etappe (Jena – Nordhausen; 136 km; Sieger: Gustav-Adolf Schur [SC Wissens. DHfK Leipzig I]) der 12. DDR-Rundfahrt.[2]

Literatur[Bearbeiten]

  • Manfred Bornemann: Geheimprojekt Mittelbau. Bernard & Graefe, 1994

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bornemann: Geheimprojekt Mittelbau. Seite 44
  2. Lutz Jödicke: Aus dem Rundfunkarchiv : Nordhausen und die DDR-Rundfahrt. In: Stadtarchiv Nordhausen (Hrsg.): Nordhäuser Nachrichten. Südharzer Heimatblätter. Band 27, Nr. 2. Iffland, Nordhausen 2018, S. 20–21.