1979

Aus NordhausenWiki

19741975197619771978 ◄◄ 1979 ►► 19801981198219831984


Geboren 1979   •   Gestorben 1979

Januar[Bearbeiten]

Februar[Bearbeiten]

März[Bearbeiten]

  • 2. März: Im Bereich Helmestraße/Heringer Weg wird das neue Sozialgebäude des VE Straßen- und Tiefbaukombinat eingeweiht.[1]

April[Bearbeiten]

Mai[Bearbeiten]

  • 7. Mai: Nach längerer umzugsbedingter Pause wird die Nordhausen-Information im Erdgeschoss des Rathauses wieder eröffnet.[1]
  • 8. Mai: Anlässlich des 24. Jahrestages der Befreiung wird an der Oberschule „Albert Kuntz“ ein Gedenkstein enthüllt.[1]
  • 20. Mai: Die Abgeordneten der Kreistage, Stadtverordneten-Versammlungen und Gemeindevertretungen werden gewählt.
  • 24. Mai: Gegen 15 Uhr zieht eine gewaltige Gewitterfront über Nordhausen hinweg. Es fallen 14,3 Liter Regen pro Quadratmeter. Es wird so dunkel, dass sich die automatische Straßenbeleuchtung von 15.30 Uhr bis 15.50 Uhr einschaltet.[1]

Juni[Bearbeiten]

Juli[Bearbeiten]

August[Bearbeiten]

  • 18. August: Auf dem Flugplatz zwischen Nordhausen und Bielen wird der Flugbetrieb der GST eingestellt. Der Grund ist die erfolgreiche Flucht eines Fliegers aus Dresden in die BRD. Die letzten Starts finden in Nordhausen statt. Eine offizielle Flugsperre tritt im Januar 1980 in Kraft. Lediglich Agrarflieger dürfen den Flugplatz weiterhin benutzen.[1]
  • 22. August: Im Neubaugebiet Nordhausen-Nord wird der Grundstein für die Polytechnische Oberschule „Karl Marx“ gelegt.
  • 31. August: Eine englische 5-Zentner-Fliegerbombe in der Arnoldstraße wird durch Major Helmut Zinke entschärft.[1]

September[Bearbeiten]

  • 14. September: In der Tageszeitung, kurz vor dem Erstbezug der Wohnungen im Neubaugebiet Nordhausen-Nord, werden die Straßennamen veröffentlicht. Diese wurden laut Ratsbeschluss am 24. April 1978 festgelegt. In diesem Neubaugebiet sollen 1.128 Wohnungen entstehen.[1]
  • 21. September: Anlässlich des 15. Todestages von Otto Grotewohl wird am Otto-Grotewohl-Ring/Ecke Hohekreuzstraße ein Gedenkstein enthüllt.[1]

Oktober[Bearbeiten]

November[Bearbeiten]

  • 1. November: Der Postzeitungsvertrieb beginnt mit der schrittweisen Einführung der EDV, in der jeder Kunde eine Kundennummer erhält.[1]

Dezember[Bearbeiten]

  • 12. Dezember: Im Neubaugebiet Nordhausen-Nord wird die 5000. Wohnung, die die VAWG (Vereinigte-Arbeiterwohnungsbau-Genossenschaft) baute, an ihre Nutzer übergeben.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,00 1,01 1,02 1,03 1,04 1,05 1,06 1,07 1,08 1,09 1,10 Stadtarchiv Nordhausen (Hrsg.): Chronik der Stadt Nordhausen : 1802 bis 1989. Horb am Neckar: Geiger, 2003.