1983

Aus NordhausenWiki

19781979198019811982 ◄◄ 1983 ►► 19841985198619871988


Geboren 1983   •   Gestorben 1983

Januar[Bearbeiten]

Februar[Bearbeiten]

  • 28. Februar: Das Feierabend- und Pflegeheim im Wohngebiet Nordhausen-Nord wird seiner Bestimmung übergeben. Es gibt darin 54 Zwei- und 54 Einbettzimmer.[1]

März[Bearbeiten]

April[Bearbeiten]

Mai[Bearbeiten]

  • 8. Mai: In der Stadt- und Kreisbibliothek in der Wilhelm-Nebelung-Straße wird ein neuer Leseraum eröffnet.[1]
  • 20. Mai: Auf dem Zentralen Platz findet eine Friedensmanifestation mit 28.000 Teilnehmern statt. Das Thema dieser Demonstration richtet sich gegen Nato-Waffen, für Frieden und Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes.[1]

Juni[Bearbeiten]

  • 22. Juni: Otto Reckstat, Symbolfigur der Arbeitererhebung am 17. Juni 1953 in Nordhausen, stirbt in Bremen.
  • 25. Juni: Die Gemeinde Sundhausen feiert ihre Tausendjahrfeier. Höhepunkt ist ein historischer Festumzug.[1]

Juli[Bearbeiten]

  • 3. Juli: Die im Zweiten Weltkrieg schwer zerstörte Frauenbergkirche wird mit einem Festgottesdienst eingeweiht. Jahrzehntelang wurde von der Gemeinde daraufhingearbeitet und war Geld durch persönliche Spenden gesammelt worden. Auch staatliche Zuschüsse helfen, den Bau zu vollenden. Blieb auch das Langschiff unaufgebaut, so wurde nun in der Vierung ein neuer Kirchenraum geschaffen. Der Vorsitzende für Inneres des Rates des Kreises, Jochen Groß, spricht ein Grußwort und übergibt eine Spende des Rates.[1]

August[Bearbeiten]

September[Bearbeiten]

Oktober[Bearbeiten]

November[Bearbeiten]

Dezember[Bearbeiten]

  • 21. Dezember: Die Linie 2 der Nordhäuser Straßenbahn endet nun an der Parkallee 700 Meter vom Altentor entfernt.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 Stadtarchiv Nordhausen (Hrsg.): Chronik der Stadt Nordhausen : 1802 bis 1989. Horb am Neckar: Geiger, 2003.
  2. Wikipedia: Straßenbahn Nordhausen Abgerufen am 16. Dezember 2013.
Abgerufen von NordhausenWiki unter „https://nordhausen-wiki.de/index.php?title=1983&oldid=29505