1982

Aus NordhausenWiki

19771978197919801981 ◄◄ 1982 ►► 19831984198519861987


Geboren 1982   •   Gestorben 1982

Januar[Bearbeiten]

  • 18. Januar: Die Straßenbahn führt die 6-Minuten-Taktung ein.
  • 21. Januar: Um Baufreiheit im neuen Wohngebiet Nordhausen-Ost zu schaffen, werden die Obstbäume entlang der Hopfenplantagen abgesägt und die Stubben aus der Erde gesprengt.[1]
  • 26. Januar: Die auf dem Wohnblock in der Wolfstraße montierte große Leuchtreklame „IFA-Diesel-Motoren“ ist wegen technischer Schwierigkeiten außer Betrieb gesetzt worden. Schon längere Zeit zuvor leuchtete sie nur noch von 24 bis 2 Uhr, was seinen Grund in der prekären Energiesituation hat.[1]
  • 29. Januar: Der Klub der Volkssolidarität im Wohngebiet Nordhausen-Nord nimmt seine Tätigkeit auf. Der Bau kostete 1,2 Millionen Mark und dient der Versorgung und als geistig-kulturelles Zentrum für alte und pflegebedürftige Menschen.[1]

Februar[Bearbeiten]

März[Bearbeiten]

April[Bearbeiten]

  • 12. April: Im neuen Bettenhaus des Nordhäuser Krankenhauses wird der erste Patient aufgenommen. Die gesamte Leitung des Krankenhauses und die Parteisekretäre statten einen Begrüßungsbesuch ab.[1]

Mai[Bearbeiten]

  • 8. Mai: Die Aufräumungsarbeiten in der Promenade werden durch das Beseitigen der alten Baumwurzeln, die vom Sturm im Jahr 1980 herrührten und vielen Bürgern der Stadt ein Ärgernis waren, beendet. Mancher dieser mächtigen Baumstubben füllt einen LKW ganz allein aus.[1]
  • 29. Mai: Auf dem Zentralen Platz, zwischen Kino und Wolfstraße, findet das Pfingsttreffen der Jugend statt. 18.000 Besucher, vornehmlich jüngere Personen, „demonstrieren für Frieden“ und hören den Reden verschiedener Parteifunktionäre zu. Großen Anklang findet die unterhalb der Stadtterrasse veranstaltete Diskothek.

Juni[Bearbeiten]

  • 12. Juni: Wie fast jedes Jahr im Sommer werden die Bewohner Nordhausens zum sparsamen Wasserverbrauch aufgerufen. Dazu werden Zahlen veröffentlicht. Verbraucht ein Einwohner 150 Liter pro Tag, so verbraucht ein Bewohner der Stolberger Straße im Neubaugebiet 250 bis 300 Liter. Das liegt an den niedrigen Warmwasserpreisen und daran, dass viele Personen, bevor sie eine Neubauwohnung bezogen, Wohnungen ohne Bad hatten und nun dem neuen und preiswerten Luxus des Badens frönen.[1]
  • 24. Juni: Den 250. Jahrestag ihrer Gründung feiert die „Mohren-Apotheke“. Sie war 1732 als „Neue Apotheke“ am Pferdemarkt/Kranichstraße eröffnet worden. Seit dem Jahr 1810 trägt sie den heute noch gebräuchlichen Namen.[1]

Juli[Bearbeiten]

  • 3. Juli: Der Rolandbrunnen am Hagen ist fertiggestellt. Die Plastik stammt von dem Bildhauer Heinz Beberniß aus Halle.[1]

August[Bearbeiten]

  • 21. August: Am Elisabethbrunnen beginnen die Sanierungsarbeiten. Der Spitzbogen wird abgetragen und der gesamte Brunnen restauriert. Die alten Steine werden wiederverwendet. Der Elisabethbrunnen ist das einzige Erinnerungszeichen an das abgerissene Elisabethhospital.[1]

September[Bearbeiten]

  • 29. September: Der Journalist und Buchhändler Kurt Kohlmann stirbt in Nordhausen. Er war auf kulturpolitischem Gebiet sehr engagiert. Seine „Nordhäuser Theaterbriefe“ in den „Thüringer Neuesten Nachrichten“ zählten über Jahrzehnte zum festen Bestand dieser Zeitung.

Oktober[Bearbeiten]

November[Bearbeiten]

  • 3. November: Die Sendung „Auf Schusters Rappen“ des DDR Fernsehens bringt eine Folge aus dem Kreis Nordhausen. Bilder von Bleicherode, der Burg Lohra, Niedersachswerfen, dem Salzaspring, der Nordhäuser Promenade und der Altstadt werden dem Zuschauer in 45 Minuten nahe gebracht. Nachteilig wirkte sich das Wetter bei den Dreharbeiten aus.[1]

Dezember[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,00 1,01 1,02 1,03 1,04 1,05 1,06 1,07 1,08 1,09 1,10 1,11 Stadtarchiv Nordhausen (Hrsg.): Chronik der Stadt Nordhausen : 1802 bis 1989. Horb am Neckar: Geiger, 2003.
Abgerufen von NordhausenWiki unter „https://nordhausen-wiki.de/index.php?title=1982&oldid=29504