21. Februar

Aus NordhausenWiki

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29

1672[Bearbeiten]

Am 21. Februar 1672 wird Johann Franz Filter geboren.

1887[Bearbeiten]

Die Reichstagswahl am 21. Februar 1887 brachte in Nordhausen kein Ergebnis, wodurch eine Stichwahl nötig wurde.

1929[Bearbeiten]

Der Pädagoge Gustav Trittel stirbt in Berlin.

1935[Bearbeiten]

Im Hof des Nordhäuser Gerichtsgefängnisses wird am 21. Februar 1935 ein Mörder hingerichtet.[1]

1954[Bearbeiten]

Auf der Kreisdelegiertenkonferenz des SED am 20./21. Februar wird Erich Heyl (vorher 1. Sekretär in Sondershausen) als 1. Kreissekretär gewählt.[1]

1981[Bearbeiten]

Bürgermeister Friedrich Lande informiert am 21. Februar 1981 auf einer Veranstaltung der Interessengemeinschaft Denkmalpflege im Kulturbund über die Instandsetzung des Petriturmes. Dieses Vorhaben sei seit 1978 geplant.[1]

1989[Bearbeiten]

In 27 Meter Höhe wird die vergoldete Wetterfahne auf den Rathausturm aufgesetzt. In den zurückliegenden Monaten wurde der Helm in Form der doppelten Laterne mit Kupferblech beschlagen.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Stadtarchiv Nordhausen (Hrsg.): Chronik der Stadt Nordhausen : 1802 bis 1989. Horb am Neckar: Geiger, 2003.