11. November

Aus NordhausenWiki

Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30

1231[Bearbeiten]

Die erste urkundliche Erwähnung der Gemeinde Hesserode ist auf den 11. November 1231 datiert.[1]

1876[Bearbeiten]

Am 11. November 1876 wird der Naturwissenschaftliche Verein gegründet. Einer der Mitbegründer war Friedrich Traugott Kützing.[2]

1905[Bearbeiten]

Am 11. November 1905 wird das neu erbaute Warenhaus von Pinthus und Ahlfeld, das erste Kaufhaus Nordhausens, in der Rautenstraße eröffnet. Den Bau leitete Architekt Ehlen, Hannover.[3]

1918[Bearbeiten]

An der Volksversammlung, die der Rat der Arbeiter und Soldaten für den 11. November Mittag in der Grimmelallee vor „Drei Linden“ einberufen hat, beteiligen sich etwa 10.000 Personen. Seit 11 Uhr sind sämtliche Betriebe geschlossen. Auf der Versammlung, die von Otto Flagmeyer geleitet wird, sprechen Hermann Schmidt und Ernst Wiehle. Anschließend zieht die Menge durch die Stadt zum Rathaus, wo eine Abordnung dem Magistrat die Forderungen des Arbeiter- und Soldatenrates unterbreitet. Der Magistrat erkennt diese an. Rote Fahnen werden auf den städtischen Gebäuden gehisst.[3]

1945[Bearbeiten]

Am 11. November wird im Haus Altendorf 7 eine städtische Tauschstelle eröffnet.[3]

1972[Bearbeiten]

Das Nordhäuser Theater ist seit dem 11. November um eine kleine zusätzliche Spielstätte reicher. Das neu eingerichtete „Theater unterm Dach“ hat 60 Sitzplätze.[3]

1989[Bearbeiten]

Da viele erst am Sonnabend, dem 11. November, die Gelegenheit haben, ihr Reisegeld zu holen, bilden sich wieder lange Schlangen vor der Notenbank. Bei Ellrich wird um 19.30 Uhr eine Grenzübergangsstelle eröffnet.[3]

1999[Bearbeiten]

Am 11. November 1999 kann der KARZER – Studentenclub Nordhausen e. V. der FH Nordhausen seine ersten „Insassen" begrüßen.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Webseite Hesserode Abgerufen am 7. November 2013.
  2. Peter Kuhlbrodt: Friedrich Traugott Kützing – ein bedeutender Naturforscher des 19. Jahrhunderts, Friedrich Traugott Kützing als Nordhäuser Bürger. Abgerufen am 7. November 2013.
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 Stadtarchiv Nordhausen (Hrsg.): Chronik der Stadt Nordhausen : 1802 bis 1989. Horb am Neckar: Geiger, 2003.
  4. KARZER – Studentenclub Nordhausen e. V.