27. Januar

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31

1735[Bearbeiten]

"Am 27. Jan. 1735 gingen die 45 zur Reichsarmee geworbenen Soldaten von hier ab nach Mühlhausen, wosie sich mit denen von Goslar und von Mühlhausen vereinigten und darauf nach dem Rheine zogen. Officiere der Nordhäuser waren Leutnant Diedrichs und Fähnrich Stein, Goslar gab den Hauptmann Hasse."[1]

1944[Bearbeiten]

Am 27. Januar 1944 wurde die V2-Rakete Nummer 17003 abgeschossen. Sie versagte "kläglich" und explodierte "mit einem lautem Knall."[2]

1988[Bearbeiten]

Am 27. Januar 1988 fand die Eröffnungsfeier des neuen Spartenheimes des Kleingärtnerverein "An der Blumensiedlung" statt.[3]

seit 1996[Bearbeiten]

Seit 1996 ist der 27. Januar der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, ein bundesweiter, gesetzlich verankerter Gedenktag.[4]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Förstemann & Lesser: Historische Nachrichten ... Seite 355
  2. "Mittelwerk" - Unterirdische V-Waffen-Produktion bei Nordhausen Abgerufen am 14. Januar 2014.
  3. Kleingärtnerverein "An der Blumensiedlung": Vereinsgeschichte Abgerufen am 14. Januar 2014.
  4. Wikipedia: Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus Abgerufen am 14. Januar 2014.