August Christoph Götting

Aus NordhausenWiki
August Christoph Götting
[[Bild:|220px|August Christoph Götting]]
Dr. phil. August Christoph Götting
geb. 4. April 1805
gest. 21. Mai 1847 in Nordhausen
Bürgermeister

August Christoph Götting (geb. 4. April 1805; gest. 21. Mai 1847 in Nordhausen) war Bürgermeister von Nordhausen (1839–1847).

Leben[Bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen. Du kannst helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber bitte kopiere keine fremden Texte in diesen Artikel.

Götting war Rathmann (Ratsherr), Dr. phil. und Gymnasiallehrer in Nordhausen.

Er gehörte zur Kirchengemeinde Blasii.

Nach dem Tod des Bürgermeisters Heinrich Karl Kölling wurde August Christoph Götting zum Nachfolger bestimmt.

Am 21. Mai 1847 verstarb Götting im Alter von 42 Jahren nach siebeneinhalbjähriger Dienstzeit. Zu seinem Nachfolger wurde am 18. Juni der Oberlandes-Gerichts-Assessor Moritz Eckardt gewählt.

Familie[Bearbeiten]

Sein Sohn Carl Andreas Wilhelm Christoph Götting (* 3. Juli 1837) starb im Alter von 3 Monaten und 5 Tagen am 8. Oktober 1837; sein Sohn Ernst Wilhelm Christoph Götting (* 17. März 1844) im Alter von 2 Jahren am 10. Dezember 1846.