Der Nordhäuser Roland

Der Nordhäuser Roland
Der Nordhäuser Roland (Cover)
Untertitel Monatliche Mitteilungen
Herausgeber Kulturbund
Erscheinungsjahr 1953 - 1959,3; damit Ersch. eingest
Crystal Clear action apply.png Im Bestand der Stadtbibliothek Nordhausen.

Der Nordhäuser Roland war eine heimatkundliche Schriftenreihe vom Kulturbund zur demokratischen Erneuerung Deutschlands, Kreis Nordhausen und erschien monatlich zwischen 1953 und 1959. Vorgänger war die Reihe Der Roland von Nordhausen (1925–1934).

Geschichte[Bearbeiten]

Die erste Ausgabe erschien im April 1953 unter Führung des Stadtarchivars R. H. Walther Müller und durch den Kulturbund, der mit der Herausgabe der monatlichen Mitteilungen einem „dringenden kulturellen Bedürfnis der Bevölkerung der Stadt und des Kreies Nordhausen“ Rechnung tragen wollte.

Die Hefte sollten nach dem Geleitwort des Kreisvorsitzenden Fritz Gießner, das jeweilige Programm des Kulturbundes und der Kulturinstitutionen enthalten, aus der kulturellen Arbeit im Kreis Nordhausen berichten, kulturelle Einrichtungen popularisieren, durch wissenschaftlich-kulturelle Beiträge und durch die Pflege des kulturellen Erbes mit die Voraussetzungen zur „Entwicklung einer wahren sozialistischen Kultur schaffen“.

Mit der März-Ausgabe 1959 wurde der Nordhäuser Roland eingestellt.