Liste der Direktoren am Gymnasium Nordhausen

Aus NordhausenWiki

Die Liste der Direktoren am Gymnasium Nordhausen führt alle Personen auf, die zwischen 1524 und 1937 am Nordhäuser Gymnasium wirkten.

Liste[Bearbeiten]

Zu- und Vorname Amtsdauer Bemerkungen
Spangenberg, Johannes 1524-1546 Seine Gehilfen: Johann Neander, Ambrisius Lucanus
Faber, Basilius 1550 ca. Mitarbeiter an den Magdeburgischen Centurien; Augenzeuge von Luthers Tode zu Eisleben
Fabricius, Joh. Andreas 1554-1565 Schüler Melanchthons; von diesem dem Bürgermeister Meyenburg empfohlen
Winningstädt, Zacharias 1565 ca.
Majus, Heinrich 1568-1570
Clajus, Johannes 1570-1573 später Pfarrer in Bendeleben, Verfasser einer berühmten deutschen Grammatik auf der Grundlage der Lutherischen Bibelübersetzung
Ratzenberg, Johann 1574?-1585
Prätorius, Johann 1585-1597
Faber, Johann 1597-1598
Sandhagen, Johann 1598-1600
Oswald, Johannes 1601-1602
Fürer, Matthias 1601-1632
Heuler, Jonas 1601-1632
Ermichius, Johannes 1601-1632
Rivinus (Bachmann), Andreas 1601-1632
Prössel, Michael 1601-1632
Girbert, Johannes 1633-1643 "tüchtiger, aber eigenwilliger Schulmann"
Hoffmann, Joh. Günther 1644-1663
Hildebrand, Friedrich 1663-1674 "hervorragender als Gelehrter und Lehrer"; ging als Rektor nach Merseburg
Schröter, Paul Konrad 1675
Bock, Samuel 1676-1682
Dunckelberg, Konrad 1684-1708
Meier, Joh. Joachim 1708-1722 "tüchtiger Erzieher"; er nahm erst nach eindringlichen Vorstellungen des Rats das Amt eines ersten Pfarrers an St. Petri an
Weber, Joh. Christian 1722-1744
Goldhagen, Joh. Eustachius 1744-1753 * 1701; Schüler von August Hermann Francke; "tüchtiger Lehrer"; vom Pietismus und Rationalismus beeinflußt. Geht als Rektor nach Magdeburg; † 07.10.1772
Fabricius, Joh. Andreas 1753-1769 * 18.06.1696; Gelehrter und Förderer der deutschen Sprache; "wenig geschickter Schulmann"; † 28.02.1769
Hake, Joh. Konrad 1769-1771 "guter Erzieher, literarisch sehr interessiert"
Albert, Joh. Friedrich 1771-1784 * 6.11.1720, † 1784
Poppe, Joh. Christian Friedrich 1784-1801 * 1733, † 1801
Lenz, Christian Ludwig 1802-1806 * 28.12.1760, bedeutender Philanthrop, † 17.05.1833
Heyse, Christian August 1808
Sparr, Johann Gottfried 1808–1811 * 13.01.1772, † 30.01.1811
Straß, Friedrich Karl 1812–1820
Kraft, Friedrich Karl 1820–1827
Schirlitz, Karl August 1827-1868
Schmidt, Gustav 1868-1871
Rothmaler, Adolf 1872-1874
Grosch, Gustav 1875-1895 * 1835, ab 1874 Direktor des Gymnasiums zu Nordhausen, † 21.07.1910
Anz, Heinrich 1895-1896 Vertretung des erkrankten Direktors Grosch; geht dann als Direktor nach Landsberg (Warthe)
Schulze, Ludwig 1896-1903 * 1839, von 1901 bis 1903 wird er wegen Krankheit von Prof. Schambach vertreten, † 02.11.1902
Anz, Heinrich 1903-1909
Zehme, Arnold 1909-1912 * 1865, † 1918
Orth, Ferdinand 1912-1922 unter ihm künstlerische Ausschmückung der Räume
Trittel, Gustav 1922-
Grabs, Fritz um 1930
Wallstabe, Friedrich 1937- * 11.02.1881,[1] wurde 1934 von den Nationalsozialisten von Naumburg nach Nordhausen „strafversetzt“,[2] im Einwohnerbuch 1937 von Nordhausen a. H. als Dr. phil. und Oberstudiendirektor in der Morgenröte 15a verzeichnet,[3] übernahm am 13. Oktober 1937 neben der Leitung des Gymnasiums auch die Leitung der Oberschule für Jungen,[4] 1946 aus dem Schuldienst entlassen[2][5]
Sachse, Kurt nach 1937
… [unvollständig]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Archivdatenbank der BBF - Tektonik, abgerufen am 28. Juli 2022.
  2. 2,0 2,1 Humboldtianer suchen Foto | Nordhausen | Thüringer Allgemeine, abgerufen am 28. Juli 2022.
  3. Einwohnerbuch 1937 von Nordhausen a. H. - Nordhausen, abgerufen am 14. August 2022.
  4. Stadtarchiv Nordhausen (Hrsg.): Chronik der Stadt Nordhausen. 1802 bis 1989. Horb am Neckar: Geiger, 2003. S. 363.
  5. Ulrich H. K. Hesse: Der Deutsche Gruß : Eine Kindheit und Jugend zwischen Ideologie und Idylle. Norderstedt: Books on Demand, 2015. ISBN 978-3-7392-8914-4, S. 209.