Meerpferdchenbrunnen

Aus NordhausenWiki
Meerpferdchenbrunnen

Der Meerpferdchenbrunnen befindet sich auf einem kleinen Platz an der Poststraße und wurde anläßlich des Rolandsfestes 2002 errichtet. Der Brunnen besteht aus einem kreisrunden, blau gefärbten Becken und einer steinernden Meerpferdchen-Figur.

Der Original-Brunnen stand von 1736 und 1876 am Pferdemarkt vor der St.-Blasii-Kirche.

Geschichte[Bearbeiten]

Brunnen mit Platz

Das Meerpferdchen des früheren Brunnens am Pferdemarkt ließ der damalige Bürgermeister Jacob Brettschneider schaffen. Nach dem Abbruch der Wasserkunst kam die Figur aus rotem Kelbraer Stein ins Meyenburg-Museum und verblieb dort 126 Jahre.

Auf Initiative des Lions-Club Nordhausen wurde das Meerpferdchen durch den Bildhauer Lothar Rechtacek restauriert und der Brunnen an der Poststraße neu errichtet. Zum Rolandsfest 2002 wurde der Brunnen mit einer Erinnerungstafel mit den Sponsoren eingeweiht.

Externe Verweise[Bearbeiten]