H. Jochen Einenckel

Aus NordhausenWiki
H. Jochen Einenckel
[[Bild:|220px|H. Jochen Einenckel]]
'
geb. 1952 in Nordhausen
Brenner, Heimatforscher

Hans-Jochen Einenckel (geb. 1952 in Nordhausen) ist Brenner und Heimatforscher.

Leben[Bearbeiten]

Seine Vorfahren sind seit dem 17. Jahrhundert in Nordhausen nachweisbar, darunter etliche Kornbrennereibesitzer. Vater war Besitzer der Kornbranntweinbrennerei "Joseph Seidel".

H. Jochen Einenckel studierte von 1971 bis 1975 an der Berliner Humboldtuniversität, Fachrichtung Gärungstechnologie. Seit 1988 war er Leiter der Spezialbrennerei bei Nordbrand. 1990 wurde er Vorsitzender des Verbandes Mitteldeutscher Korn- und Getreidebrenner. Zuletzt arbeitete er als Betriebsleiter bei der Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien in Nordhausen.

1991 war er Mitautor des Sammelbandes Nordhausen. Historie, Heimat Humor. Einenckel ist stellvertretender Vorsitzende des Fördervereins Park Hohenrode.

Werke[Bearbeiten]

  • Zur Historie des Wohn- und Geschäftsgrundstückes Grimmelallee 11 in Nordhausen, der ehemaligen Kornbrennerei Joseph Seidel. In: Beiträge zur Heimatkunde aus Stadt und Kreis Nordhausen (Heft 23/1998).
  • Die Kornbrennerei Joseph Seidel - die Geschichte der letzten noch existierenden Alten Nordhäuser Kornbrennerei von den Anfängen bis 1991. In: Jahrbuch des Landkreises Nordhausen 2003.
  • Das Branntweingewerbe in Nordhausen um 1800. In: Nordhäuser Nachrichten. Südharzer Heimatblätter (4/2012).