Wilhelm Vahlbruch

Aus NordhausenWiki
Wilhelm Vahlbruch
[[Bild:|220px|Wilhelm Vahlbruch]]
Georg Friedrich Wilhelm Vahlbruch
geb. 1867
gest. 1952
Kantor, Lehrer, Heimatforscher
GND-Nummer 1176537040
DNB: Datensatz

Georg Friedrich Wilhelm Vahlbruch (geb. 1867; gest. 1952) war Kantor und Heimatforscher.

Leben

Vahlbruch war von 1900 bis 1932 Kantor bzw. Lehrer in Krimderode und verfasste zahlreiche Werke zur Heimatgeschichte.

Seine Personalakten (Datierung 1886 bis 1932) befinden sich im Landesarchiv–Staatsarchiv Gotha.[1]

Familiengrab Vahlbruch

Wilhelm war mit Emma Vahlbruch (1873–1953) verheiratet. Das Ehepaar hatte drei Kinder: Gertrud (1896–1972), Kurt (1897–1917)[2] und Elisabeth (1902–2005). Sein Enkel war der Pädagoge Ulrich H. K. Hesse (1927–2016), Verfasser von Der Deutsche Gruß, veröffentlicht 2015.

Das Familiengrab befindet sich auf dem Friedhof Krimderode.

Werke

Einzelnachweise

  1. Systematik: Lehrerpersonalakten L-Z (2.II.F.2.); Archivalien-Signatur: 26941; Bestandssignatur: 2-44-0511
  2. Kurt Vahlbruch wurde am 22. September 1897 in Buchholz geboren. Er fiel am 23. Januar 1917 als Leutnant des Inf. Regt. 427 vor Riga.