Hans-Dieter Werther

Aus NordhausenWiki
Hans-Dieter Werther
[[Bild:|220px|Hans-Dieter Werther]]
'
geb. 19. Oktober 1933 in Nordhausen
Brennerei-Ingenieur, Heimatforscher
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
GND-Nummer 133454657
DNB: Datensatz

Hans-Dieter Werther (geb. 19. Oktober 1933 in Nordhausen) ist Brennerei-Ingenieur und Heimatforscher.

Leben[Bearbeiten]

Hans-Dieter Werther wurde am Ammerberg geboren und entstammt einer bekannten Nordhäuser Unternehmerfamilie, die über 140 Jahre in der Stadt wirkte. Sein Urgroßvater Georg Hügues gründete hier 1883 eine Kornbrennerei, später war die Familie Limonadenproduzent, danach bekannt als VEB Nordeis Nordhausen, dem fünftgrößten Eisproduzenten in der DDR. Sein Vater Hans Werther war vor Beginn des Zweiten Weltkriegs als Prokurist im Unternehmen tätig und fiel 1943 als Luftwaffenpilot in Griechenland. Hans‘ Zwillingsbruder Karl Werther übernahm die Geschäfte nach dem Krieg.

Hans-Dieter Werther besuchte die Wiedigsburgschule und das humanistische Gymnasium bzw. ab 1945 die Humboldt-Oberschule, wo er 1952 sein Abitur bestand.

1956 legte Werter das Diplom zum Brennerei-Ingenieur ab und trat zwei Jahre später in die Firma ein. 1977 wurde der Betrieb mit dem VEB Nordeis Großwechsungen zusammengelegt und Hans-Dieter Werther bekleidete nur noch die Stelle eines technischen Leiters.

Als Heimatforscher beschäftigte sich Werther vor allem mit der Nordhäuser Wirtschaftsgeschichte. Im November 2021 übergab er den Familiennachlass dem Stadtarchiv Nordhausen.

Werke[Bearbeiten]

Beiträge zur Geschichte aus Stadt und Kreis Nordhausen[Bearbeiten]

Nordhäuser Nachrichten[Bearbeiten]

Externe Verweise[Bearbeiten]