Ernst von Wille

Aus NordhausenWiki
Ernst von Wille
[[Bild:|220px|Ernst von Wille]]
Ernst Friedrich Gustav von Wille
geb. 11. Juni 1833 in Fulda
gest. 1. April 1892 in Nordhausen
Staatsanwalt
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Datenbank.Nordhausen
DbNDH: Q86227

Ernst Friedrich Gustav von Wille (geb. 11. Juni 1833 in Fulda[1]; gest. 1. April 1892 in Nordhausen) war Erster Staatsanwalt in Nordhausen und Vorsitzender des Nordhäuser Geschichts- und Altertumsvereins.

Leben[Bearbeiten]

Ernst von Wille war Königlich Preußischer Staatsanwalt in Nordhausen. Vom 14. Januar 1891 bis zu seinem Tode war er Vorsitzender des Nordhäuser Geschichts- und Altertumsverein.

1891 war er in der Spiegelstraße 8 gemeldet. Er war auch Träger des Roten-Adler-Ordens IV. Klasse (R. A. O. IV.).[2]

Familie[Bearbeiten]

Am 22. April 1872 heiratete von Wille in Irmshausen Elisabeth Ernestine Cäcilie Mathilde Luise von Trott zu Solz (geb. 1851).[3] Sie war Tochter des Politikers Bodo von Trott zu Solz. Aus der Ehe stammen die Kinder

  • Mathilde Anna Johanne Marie von Wille (geb. 2. Oktober 1883 in Nordhausen; gest. 7. Mai 1966 in Lübeck; auch als Mechthild angegeben). Sie heiratete 1916 den Offizier Max von Prittwitz und Gaffron.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Zeitschrift des Harz-Vereins für Geschichte und Altert(h)umskunde, Bände …, 1890 + 1891, S. 566.
  2. Adressbuch und Wohnungs-Anzeiger für die Stadt Nordhausen 1891, thulb.uni-jena.de, abgerufen am 1. Dezember 2022.
  3. https://www.lagis-hessen.de/pnd/1194598366 Trott zu Solz, Bodo Friedrich Karl Ludwig von], lagis-hessen.de, abgerufen am 14. November 2022.