Stadtbrand von Nordhausen 1668

Aus NordhausenWiki

Der Stadtbrand von Nordhausen 1668 war die zweite große Feuersbrunst im 17. Jahrhundert.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 4. Mai 1686 zerstörte die Feuersbrunst 175 Häuser, die Neustadt (Siedlung), Sand, Lohmarkt, Flickengasse und Weide. Der Brand entstand in der Neustadt.

„Größer war das Brandunglück, als am 4. Mai 1686 des Nachmittags um 1 Uhr, wie man meinte durch die Unvorsichtigkeit von Tabak rauchenden Dreschern, in der Scheune der Wittwe Reinhard in der Neustadt eine Feuersbrunst entstand, welche bis zum Abend die Häuser der Neustadt, des ganzen Sandes, der Flickengasse, des Lohmarktes, die Kuttelmühle, die Häuser unter den Weiden, einen Theil des Neuenwegs, die Häuser an der Kutteltreppe, im Ganzen 175 Wohnungen zerstörte. Auch das Pfarrhaus S. Jacobi und eine Buchdruckerei gingen dabei zu Grunde sammt 3 Thoren, wobei das Seigerthor mit Uhr und Glocke.“[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Förstemann & Lesser: Historische Nachrichten … Seite 395