NordhausenWiki befindet sich am 30. Januar 2023 ab 19:00 Uhr im Wartungsmodus.
Aus diesem Grund wird das Projekt für einen unbestimmten Zeitraum nicht erreichbar sein.

Richard Erlecke

Aus NordhausenWiki
Richard Erlecke
[[Bild:|220px|Richard Erlecke]]
'
geb. unbekannt
gest. nach 1944
Schauspieler, Spielleiter
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
GND-Nummer 1059125072
DNB: Datensatz
Dieser Artikel ist noch sehr kurz oder unvollständig. Du kannst helfen, indem du ihn überarbeitest und fehlende Angaben einfügst.
(→ mehr kurze Artikel)

Richard Erlecke (geb. unbekannt; gest. nach 1944[1]) war Schauspieler und Spielleiter am Theater Nordhausen.

Leben[Bearbeiten]

Um 1920 war Düsseldorf sein Wirkungsort.[2]

1926/27 führte Erlecke Klage am Bezirksschiedsgericht Breslau gegen Theaterdirektor Amand Tresper (Stadttheater Glogau) wegen Erfüllung eines Engagementvertrages.[3]

Im März 1935 wurde Richard Erlecke aus seiner Tätigkeit als Spielleiter am Nordhäuser Stadttheater fristlos entlassen, weil er „abfällige Äußerungen über führende Persönlichkeiten des Staates“ getan habe. Zudem wurde er sofort aus der NSDAP ausgeschlossen.[4]

Im Einwohnerbuch für Nordhausen 1934 und 1937 ist er in der Barfüßerstraße 12 gemeldet.

1942 lebte er in Bayerisch Gmain bei Bad Reichenhall.[5]

1944 war er Spielleiter und Schauspieler in Gelsenkirchen.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Deutsches Bühnen-Jahrbuch, Band 55, 1944, S. 545.
  2. ⁣DNB, Katalog der Deutschen Nationalbibliothek, abgerufen am 17. Januar 2023.
  3. deutsche-digitale-bibliothek.de, abgerufen am 13. Januar 2023.
  4. Sächsische Volkszeitung, 27.03.1935.
  5. Deutsches Bühnen-Jahrbuch, Band 53, 1942, S. 150.