NordhausenWiki befindet sich am 30. Januar 2023 ab 19:00 Uhr im Wartungsmodus.
Aus diesem Grund wird das Projekt für einen unbestimmten Zeitraum nicht erreichbar sein.

Reichstagswahl 1890 (Nordhausen)

Aus NordhausenWiki
Ergebnisse

Bei der Reichstagswahlen am 20. Februar 1890 erhielt im ersten Wahlgang der Kandidat der Freisinnigen Partei, Schriftsteller Friedrich Schneider aus Potsdam, 4654 Stimmen (39 %), der Kandidat der Reichspartei, Landgerichtsrat Karl Mylius aus Nordhausen, 4375 Stimmen (36,8 %) und der sozialdemokratische Kandidat Theodor Glocke aus Berlin 2874 Stimmen (24,2 %), alle Angaben bezogen auf den gesamten Wahlkreis Nordhausen–Grafschaft Hohenstein.

Da keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit von 5955 Stimmen erreichte, wurde für den 1. März eine Stichwahl angesetzt. Schneider, der Vertreter des Freisinns, gewinnt das Mandat mit 6358 Stimmen (57,3 %). In Salza sind fast nur sozialdemokratische Stimmen abgegeben worden.

Ergebnisse in Nordhausen:

  • Friedrich Schneider: 2119 Stimmen, 46,7 % Stimmen, 46,7 %
  • Karl Mylius: 1218 Stimmen, 26,8 % Stimmen, 26,8 %
  • Theodor Glocke: 1204 Stimmen, 26,5 % Stimmen, 26,5 % Stichwahl am 1. März 1890
  • Friedrich Schneider: 2871 timmen, 69,2 %
  • Karl Mylius: 1279 Stimmen, 30,8 %