Julius Becker

Aus NordhausenWiki
Julius Becker
[[Bild:|220px|Julius Becker]]
'
geb. 15. Dezember 1866 in Nordhausen[1]
gest. 8. Februar 1951 in Nordhausen
Zweiter Bürgermeister
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
GND-Nummer 1043036148
DNB: Datensatz

Julius Becker (geb. 15. Dezember 1866 in Nordhausen;[1] gest. 8. Februar 1951 in Nordhausen) war von 1899 bis 1924 Zweiter Bürgermeister von Nordhausen.

Leben[Bearbeiten]

Julius Becker war Gerichtsassessor und wurde am 4. April 1898 zum besoldeten Stadtrat gewählt. Ein Jahr später, am 5. April 1899, wurde er zum Bürgermeister bestimmt.

Becker war Erster Vorsitzender des Früh’schen Gesangsvereins und wurde nach einem Konzert in den Drei Linden 1907 zum Ehrenmitglied ernannt.

Am 5. April 1924 schied Bürgermeister Julius Becker nach Ablauf seiner Amtszeit aus dem Dienst der Stadt aus.

Becker war Patenonkel von Matthias Werner Kruse.

Werke[Bearbeiten]

  • Präsident Ferdinand Conrad Seiffart : Lebensbild eines preußischen Beamten ; Nach dessen eigenen Akten und Zeitungsnachrichten dargestellt. [ohne Verlag], [ohne Ort] 1932 (Druck: Nordhäuser Allgemeine Zeitung, Nordhausen)

Einzelnachweise[Bearbeiten]