Helmer Wilkers: Unterschied zwischen den Versionen

Aus NordhausenWiki
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Personendaten |NACHNAME=Wilkers |VORNAMEN=Helmer |ANFANGSBUCHSTABE=W |ALTERNATIVNAMEN= |SORTIERUNG=Wilkers, Helmer |PERSON= |KURZBESCHREIBUNG=Ingenieur |GEBU…“)
 
K
 
(Eine dazwischenliegende Version von einem anderen Benutzer wird nicht angezeigt)
Zeile 17: Zeile 17:
 
|PND=1011436728
 
|PND=1011436728
 
}}
 
}}
'''Helmer Wilkers''' (geb. 12. September 1913 in Mönchengladbach; gest. vor 1991) ist das Pseudonym eines Autoren, der als Maschinenbau-Ingenieur in Peenemünde an der Entwicklung der V2 mitarbeitete und Ende 1943 zum [[Mittelwerk]] im Kohnstein abkommandiert wurde. Kurz nach Kriegsende verfasste er seine Erlebnisberichte, die in den 1990er Jahren in den ''[[Nordhäuser Nachrichten]]'' („1944/45 Erlebnisbericht eines deutschen Ingenieurs“) erstmals veröffentlicht worden.  
+
'''Helmer Wilkers''' (geb. 12. September 1913 in Mönchengladbach; gest. vor 1991) ist das Pseudonym eines Autors, der als Maschinenbau-Ingenieur in Peenemünde an der Entwicklung der V2 mitarbeitete und Ende 1943 zum [[Mittelwerk]] im Kohnstein abkommandiert wurde. Kurz nach Kriegsende verfasste er seine Erlebnisberichte, die in den 1990er Jahren in den ''[[Nordhäuser Nachrichten]]'' („1944/45 Erlebnisbericht eines deutschen Ingenieurs“) erstmals erschienen.
  
 
[[Kategorie:Ingenieur]]
 
[[Kategorie:Ingenieur]]
 
[[Kategorie:Geboren 1913]]
 
[[Kategorie:Geboren 1913]]
 
[[Kategorie:Gestorben (20. Jahrhundert)]]
 
[[Kategorie:Gestorben (20. Jahrhundert)]]

Aktuelle Version vom 21. September 2019, 10:54 Uhr

Helmer Wilkers
[[Bild:|220px|Helmer Wilkers]]
'
geb. 12. September 1913 in Mönchengladbach
Ingenieur
GND-Nummer 1011436728
DNB: Datensatz

Helmer Wilkers (geb. 12. September 1913 in Mönchengladbach; gest. vor 1991) ist das Pseudonym eines Autors, der als Maschinenbau-Ingenieur in Peenemünde an der Entwicklung der V2 mitarbeitete und Ende 1943 zum Mittelwerk im Kohnstein abkommandiert wurde. Kurz nach Kriegsende verfasste er seine Erlebnisberichte, die in den 1990er Jahren in den Nordhäuser Nachrichten („1944/45 Erlebnisbericht eines deutschen Ingenieurs“) erstmals erschienen.