Hochwasser in Nordhausen

Aus NordhausenWiki

Im Laufe der Geschichte gab es zahlreiche Hochwasser in Nordhausen.

  • 1808: Ein Hochwasser im April zerstörte die Siechenbrücke, den Grimmel- und Altensteg. Das Feldwasser stieg über den Damm in die Teiche und durch die Gärten in die Höfe auf dem Sand.[1]
  • 1810: Die Sundhäuser Brücke wurde durch Hochwasser beschädigt.[2]
  • 1845: Am 16. Dezember 1845 traten durch plötzliche Schneeschmelze im Harz Zorge und Helme weit über ihre Ufer. Nach dem Urteil des Bäckermeisters Carl Wiecker ist es das größte Hochwasser seit 1808. Die Fluten zerstören den Grimmelsteg.[3]
  • 1859: Das erste große Hochwasser nach der Flussregulierung der Zorge richtete wieder großen Schaden an und machte einen Teil der bisherigen Arbeit zunichte.[4]
  • 1926: Infolge der plötzlichen Schneeschmelze führen Zorge und sämtliche Harzflüsse starkes Hochwasser, das großen Schaden anrichtet.[5]
  • 1947: Das plötzlich am 13./14. März 1947 einsetzende Tauwetter führte im Stadt- und Kreisgebiet zu Hochwasser.[6]
  • 1948: In der Folge von Hochwasser am 13. und 14. Januar 1948 lief die Nordhäuser Talsperre bei Neustadt über. Es gab die Befürchtung, dass Schmutz und Krankheitserreger in die städtische Wasserversorgungsanlage gelangen. Die Einwohner wurden angewiesen, Leitungswasser nur in abgekochtem Zustand zu genießen.[7]

Extreme Hochwasserereignisse der Zorge 1954 bis 2015[Bearbeiten]

Höchster jemals gemessener Hochwasserabfluss (HHQ): Historisch belegtes Höchsthochwasser / HQ [m³/s]
1 95,1 am 04.03.1956
2 91,9 am 01.01.1987
3 87,1 am 27.12.1954
4 85,6 am 01.11.1998
5 85,3 am 06.01.1982
6 82,3 am 11.03.1981
7 81,4 am 28.10.1998
8 80,7 am 19.12.1965
9 71,6 am 30.01.1995
10 70,6 am 21.01.2008

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stadtarchiv Nordhausen (Hrsg.): Chronik der Stadt Nordhausen. 1802 bis 1989. Horb am Neckar, 2003. S. 30.
  2. Stadtarchiv Nordhausen (Hrsg.): Chronik der Stadt Nordhausen. 1802 bis 1989. Horb am Neckar, 2003. S. 37.
  3. Stadtarchiv Nordhausen (Hrsg.): Chronik der Stadt Nordhausen. 1802 bis 1989. Horb am Neckar, 2003. S. 95.
  4. Stadtarchiv Nordhausen (Hrsg.): Chronik der Stadt Nordhausen. 1802 bis 1989. Horb am Neckar, 2003. S. 100.
  5. Stadtarchiv Nordhausen (Hrsg.): Chronik der Stadt Nordhausen. 1802 bis 1989. Horb am Neckar, 2003. S. 277.
  6. Stadtarchiv Nordhausen (Hrsg.): Chronik der Stadt Nordhausen. 1802 bis 1989. Horb am Neckar, 2003. S. 427.
  7. Stadtarchiv Nordhausen (Hrsg.): Chronik der Stadt Nordhausen. 1802 bis 1989. Horb am Neckar, 2003. S. 430.