Spendekirchhof

Aus NordhausenWiki

Der Spendekirchhof war eine Bestattungsstätte und lag nördlich der Barfüßerstraße. 1927 betrug die Friedhofsfläche ca. 7600 Quadratmeter.

Geschichte[Bearbeiten]

Zeichnung des Spendekirchhofs um 1930 von Walther Hans Reinboth

1230 hier durch Franziskaner die Barfüßerkirche errichtet, die allerdings vier Jahre später durch Feuer zerstört wurde. Danach begann man mit der Nutzung des Kirchhofs als Bestattungsstätte. Das Kloster und die zweite Kirche wurden 1276 erbaut und 1481 erneuert. 1667 wurde das Torhaus am Spendekirchhof errichtet. Nach dem Abbruch der Kirche im Jahr 1805 diente der Kirchhof zur Bestattung der Gemeindemitglieder der Marktkirche und St.-Blasii-Kirche. Durch die Pestzeit wurde der Friedhof aufgeschüttet. Nach den Luftangriffen auf Nordhausen 1945 erfolgte eine erneute Aufschüttung mit Trümmerschutt von bis zu drei Metern. Seit Jahren wird die Fläche als Sportplatz genutzt.