Kreissparkasse Nordhausen

Aus NordhausenWiki
(Weitergeleitet von Sparkasse)

Die Kreissparkasse Nordhausen umfasst den Landkreis Nordhausen, welcher auch Träger der Sparkasse ist, und ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts. Sie hat ihren Hauptsitz am Kornmarkt 9 in Nordhausen.

Geschichte[Bearbeiten]

Ab 1937 war das Neue Rathaus Sitz der Stadtsparkasse

Im April 1841 wurde eine Sparkasse für den Kreis Nordhausen eingerichtet. Am 26. Januar 1874 erfolgte die Eröffnung der städtischen Sparkasse.

Die Bankfiliale befindet sich heute im Gebäude am Kornmarkt 9, dass in den 1980er Jahren in vereinheitlichter Geschossbauweise errichtet und seitdem mehrmals baulich verändert wurde.

Geschäftsdaten (2016)[Bearbeiten]

  • Bilanzsumme: 1,141 Mrd. Euro
  • Einlagen: 929,75 Mio. Euro
  • Kundenkredite: 619,71 Mio. Euro
  • Mitarbeiter: 240
  • Geschäftsstellen: 17
  • Verwaltungsrat: Matthias Jendricke (Vors.)
  • Vorstand: Wolfgang Asche (Vors.), Thomas Seeber

Geschäftszahlen und Sparkassen-Finanzgruppe[Bearbeiten]

Die Kreissparkasse Nordhausen wies im Geschäftsjahr 2016 eine Bilanzsumme von 1,141 Mrd. Euro aus und verfügte über Kundeneinlagen von 929,75 Mio. Euro. Gemäß der Sparkassenrangliste 2016 liegt sie nach Bilanzsumme auf Rang 290. Sie unterhält 17 Filialen/SB-Standorte und beschäftigt 240 Mitarbeiter.

Die Kreissparkasse Nordhausen ist Teil der Sparkassen-Finanzgruppe und gehört damit auch ihrem Haftungsverbund an. Er sichert den Bestand der Institute und sorgt dafür, dass sie auch im Fall der Insolvenz einzelner Sparkassen alle Verbindlichkeiten erfüllen können. Die Sparkasse vermittelt Bausparverträge der regionalen Landesbausparkasse, offene Investmentfonds der Deka und Versicherungen der SV SparkassenVersicherung. Im Bereich des Leasing arbeitet die Kreissparkasse Nordhausen mit der Deutschen Leasing zusammen. Die Funktion der Sparkassenzentralbank nimmt die Landesbank Hessen-Thüringen wahr.

Einzelnachweise[Bearbeiten]