NordhausenWiki befindet sich am 30. Januar 2023 ab 19:00 Uhr im Wartungsmodus.
Aus diesem Grund wird das Projekt für einen unbestimmten Zeitraum nicht erreichbar sein.

Südharzer Heimatpost

Aus NordhausenWiki
Version vom 29. Juni 2019, 10:56 Uhr von Vincent Eisfeld (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Südharzer Heimatpost
Herausgeber Verkehrsamt und NSDAP Nordhausen-Südharz
Verlag Nordhausen: Verkehrsamt
Erscheinungsjahr 1938–1945

Die Nordhäuser Heimatblätter (ab 1939 Südharzer Heimatpost, ab 1943 Thüringer Heimatgrüße) war eine zwischen 1938 und 1945 herausgegebene Publikationsreihe.

Geschichte[Bearbeiten]

Einer Anregung des Oberbürgermeisters Johannes Meister folgend, gab das Verkehrsamt Nordhausen eine viermal jährlich erschienene Publikation heraus, die an alle ehemaligen Nordhäuser in der Fremde geschickt werden sollte. Die Heimatblätter legten dabei den Fokus vor allem auf aktuelle Ereignisse und Stadtbildveränderungen, die mit qualitativ guten Fotos dokumentiert wurden. Der Umfang belief sich auf vier Seiten je Ausgabe. Das erste Heft wurde Anfang Dezember 1938 verschickt. Herausgeber waren das Verkehrsamt der Stadt Nordhausen und die Kreisleitung Nordhausen-Südharz der NSDAP.

Mit der vierten Ausgabe wurde die Reihe in „Südharzer Heimatpost“ umbenannt. Nach der 19. Ausgabe ging das Heft in „Thüringer Heimatgrüße“ auf, einer Soldatenzeitung des Gaues Thüringen. Insgesamt brachte es die Reihe auf 33 Ausgaben.