Harzquer-Bahnhof (Nordhausen)

Aus NordhausenWiki
Version vom 30. Juni 2021, 21:50 Uhr von Vincent Eisfeld (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Harzquer-Bahnhof (2016)
Der Bahnhofsplatz im August 1989
„Harz-Querbahnhof mit Anlagen“ (um 1910)

Der Harzquer-Bahnhof in Nordhausen (auch Bahnhof Nordhausen Nord) ist ein rechteckiger, zweigeschossiger, verputzter Massivbau mit hohem Mansarddach. Er wurde von Gustav Ricken entworfen und als Verwaltungs- und Bahnhofsgebäude 1912/13 erbaut. Das Empfangsgebäude der Harzer Schmalspurbahnen („Harzquerbahn“, im Volksmund auch "Quirrel" genannt) ist denkmalgeschützt.

Mittelrisalite mit Dreieckgiebeln und Pilastern gliedern die Fassade. Der Eingang im Osten ist durch Säulen betont. An den Fassaden zeigen sich reiche Reliefdarstellungen in Jugendstilformen.


Externe Verweise[Bearbeiten]

 Commons: Bahnhof Nordhausen Nord – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien