Bahnhof Nordhausen

Aus NordhausenWiki

Der Bahnhof Nordhausen (auch Hauptbahnhof Nordhausen bezeichnet) ist ein Eisenbahnknotenpunkt in Nordthüringen und der wichtigste Bahnhof von Nordhausen.

Geschichte[Bearbeiten]

Bahnhof Nordhausen, 1907

Die Eisenbahn]erreichte Nordhausen am 10. Juli 1866 mit der Eröffnung der Bahnstrecke nach Halle (Saale) Hauptbahnhof, die schon am 9. Juli 1867 nach Westen bis nach Bahnhof Eichenberg verlängert wurde. 1869 kamen Bahnstrecken in Richtung Bahnhof Northeim (Han) und Erfurt Hauptbahnhof hinzu. Die 1897 eröffnete schmalspurige Harzquerbahn nach Wernigerode komplettiert die Eisenbahnstrecken; sie beginnt am Bahnhof Nordhausen Nord an der Nordseite des Bahnhofs. Hier befindet sich auch ein Anschluss an die Straßenbahn Nordhausen, die den Bahnhof mit den meisten Stadtteilen verbindet.

Gebäude[Bearbeiten]

Zwischen 1867 und 1869 entstand das repräsentative Empfangsgebäude mit Bahnhofsgaststätte und Wartehalle, das im Laufe der Jahre oft erweitert beziehungsweise umgebaut wurde. 1880 wurden die Bahnsteigüberdachungen sowie die erste Unterführung zu den Bahnsteigen errichtet.

1994 wurde der Bahnhof elektrifiziert. Der Bahnhof ist auch im Ost-West-Güterverkehr von Bedeutung und östlich des Personenbahnhofs befindet sich ein großer Güterbahnhof.

1997/98 begannen umfangreiche Rekonstruktions- und Umbauarbeiten am Bahnhofsgebäude sowie später auch auf dem Bahnhofsvorplatz.

Externe Verweise[Bearbeiten]

 Commons: Bahnhof Nordhausen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]