3. Juli

Aus NordhausenWiki

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31

1518[Bearbeiten]

"Am 3. Juli 1518 war der Kurfürst Erzbischof von Mainz und Magdeburg, Administrator des Bisthums Halberstadt, geborner Markgraf von Brandenburg, Primas von Deutschland etc., in Nordhausen"[1]

1874[Bearbeiten]

Am 2. und 3. Juli 1874 feierte das Gymnasium sein 350jähriges Jubiläum.[2]

1907[Bearbeiten]

Am 3. Juli 1907 fand die Eröffnung des städtischen Badehauses statt.[3]

1911[Bearbeiten]

Vom 3. bis 5. Juli 1911 fanden die Nordhäuser Flugtage statt.[4]

1945[Bearbeiten]

Am 3. Juli 1945 erschien erstmals die „Thüringer Volkszeitung".[5]

1950[Bearbeiten]

Am 3. Juli 1950 wurde Otto Reckstat wegen „Nichtunterzeichnung zur Ächtung der Atombombe“ aus der SED ausgeschlossen.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Förstemann & Lesser: Historische Nachrichten ... Seite 226
  2. Festbericht zum 350jährigen Jubiläum des Nordhäuser Gymnasiums Abgerufen am 17. Juni 2013.
  3. Badehaus Nordhausen: Historie des Badeshauses Abgerufen am 17. Juni 2013.
  4. Thüringer Allgemeine vom 24. Mai 2011: 100 Jahre Nordhäuser Flugtage Abgerufen am 17. Juni 2013.
  5. Nordhäuser Zeitungswesen aufgearbeitet. Abgerufen am 17. Juni 2013.