11. August

Aus NordhausenWiki

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31

1212[Bearbeiten]

Am 11. August 1212 verstirbt, nur drei Wochen nach ihrer Hochzeit, in Nordhausen die erst 14jährige Gemahlin des Kaisers Otto IV., Beatrix von Schwaben.[1]

1349[Bearbeiten]

Karl IV. (von 1347 bis 1378) bestätigt und erweitert die Privilegien der Stadt Nordhausen.[2]

1540[Bearbeiten]

"Am 11. August 1540 verzehrte eine Feuersbrunst von 2 Uhr Nachmittags bis an den folgenden Morgen die Häuser des Königshofs, der Ritterstraße und des Holzmarkts nebst dem gewesenen Dominicanerkloster (der Schule), dem Walkenrieder Hofe und der Apotheke. Darauf wurden sieben Personen als Mordbrenner verhaftet, verurtheilt und hingerichtet, darunter Vater, Mutter und Sohn. Sie wurden vom Halsgerichte um die Brandstätte geschleift, mitten auf derelben mit glühenden Zangen gerissen, dann wieder auf die Schleifen gelegt und endlich vor der Stadt auf 'Säulen' gesetzt und mit Feuer 'geschmäuchert' bis sie den Geist aufgaben."[3]

1544[Bearbeiten]

Am 11. August 1544 verstirbt Johann Sander im Alter von 89 Jahren.

1807[Bearbeiten]

Am 11. August 1807 wird Mozarts "Zauberflöte" erstmals in Nordhausen aufgeführt.[4][5]

1971[Bearbeiten]

Franz Meinecke, Lehrer und Geologe, stirbt.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Wikipedia: Beatrix von Schwaben Abgerufen am 26. Juli 2013.
  2. Theodor Eckart: Gedenkblätter aus der Geschichte der ehemaligen freien Reichsstadt Nordhausen, 1895.
  3. Förstemann: Kleine Schriften ... Seite 108 f.
  4. Magistrat der Stadt Nordhausen: Das tausendjährige Nordhausen., Band 2, Seite 397
  5. NordhausenWiki: Theater Nordhausen