Kaiser-Friedrich-Denkmal

Aus NordhausenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kaiser-Friedrich-Denkmal, 1907

Das Kaiser-Friedrich-Denkmal befand sich auf dem Friedrich-Wilhelm-Platz.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Denkmal mit dem Café Dietze im Hintergrund, 1931

Am 26. November 1896 bildete sich ein Kaiser Friedrich-Denkmalkomitee in Nordhausen, um dem verstorbenen Kaiser ein Reiterstandbild zu errichten. Nach der Spendensammlung sowie einer größeren Geldspende der Stadtverordneten-Versammlung konnte das Denkmal am 18. Oktober 1901 unter Teilnahme des Prinzen Firedrich Heinrich von Preußen in Nachbarschaft zum Bismarck-Denkmal auf der Promenade eingeweiht werden. Danach prägte das Kaiser-Friedrich-Denkmal in der Mitte des Friedrich-Wilhelm-Platzes das Stadtbild Nordhausens und war ein gefragtes Motiv für Photos und Postkarten. Am 9. Juli 1941 wurde das Denkmal im Zuge der „Metallspende für das deutsche Volk“ entfernt und eingeschmolzen.

Anzeige vom Kristall-Palast, 1925

Ein Teil des Sockels wurde am 11. April 1954 für das Denkmal vor dem ehemaligen Krematorium der KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora genutzt.

Litertaur[Bearbeiten]