5. Dezember

Aus NordhausenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31

1727[Bearbeiten]

Am 5. Dezember 1727 beschlossen die Stadtältesten, "daß die Deinstagspredigten in der Kirche S. Nicolai aufhören, die Freitagspredigten aber fortgesetzt werden sollten und zwar von den beiden Predigern abwechselnd. In der Kirche S. Blasii geschah darauf dasselbe."[1]

1861[Bearbeiten]

Am 5. Dezember 1861, "abends sieben Uhr, brannte das Gehöft des Müllers Robert Peter, der Obermühle gegenüber, das derselbe von Friedrich Bölitz gekauft hatte, bis auf die Grundmauern nieder. Zum Glück im Unglück war Nord-Ostwind, der die Flammenbrunst vom Dorfe abtrieb."[2]

1919[Bearbeiten]

Am 5. Dezember 1919 wurde in der vereinseigenen Zeitschrift die Gründung der Volkshochschule der Stadt Nordhausen bekanntgegeben und in den „Verband der Volkshochschule Thüringen“ aufgenommen.[3]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Förstemann & Lesser: Historische Nachrichten ... Seite 433
  2. Zeittafel und Kurzchronik von Salza bei Nordhausen am Harz Abgerufen am 29. November 2013.
  3. VHS Nordhausen: historischer Überblick 1919-2009 Abgerufen am 29. November 2013.