31. Mai

Aus NordhausenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31

1349[Bearbeiten]

Am 31. Mai 1349 befahl Karl IV. "den verpfändeten Städten, auch Nordhausen, den genannten Grafen zu einem rechten Pfande zu huldigen und gehorsam zu sein, forderte auch die Grafen Heinrich von Honstein zu Sondershausen, Konrad von Wernigerode, Bernhard von Reinstein, Heinrich von Stolberg und den Herzog Ernst von Braunschweig auf, nöthigenfalls die Städte dazu zu zwingen."[1]

1541[Bearbeiten]

Am 31. Mai 1541 gestattete Kaiser Karl V. der Stadt Nordhausen "das nöthige Holz aus den Walkenrieder Forsten frei zu erkaufen und zu beziehen."[2]

1744[Bearbeiten]

Am 31. Mai 1744 hielt Friedrich Christian Lesser die letzte Predigt, die sogenannte Auszugspredigt, aus der alten Kirche, der baufälligen St.-Jakobi-Kirche.[3]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Förstemann & Lesser: Historische Nachrichten ... Seite 174
  2. Förstemann: Kleine Schriften ... Seite 165
  3. Förstemann & Lesser: Historische Nachrichten ... Seite 95