30. Mai

Aus NordhausenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31

1516[Bearbeiten]

Am 30. Mai 1516 kam Martin Luther das erste Mal nach Nordhausen.[1]

1735[Bearbeiten]

"Am 30. Mai 1735 zahlte der Rath 2 Römermonate zur Befestigung von Mainz (8. M. fl.)."[2]

(Veranschlagt man für einen Römermonat die überliche Gegensumme von 128.000 Gulden (fl.)[3], dann entsprechen die genannten 2 Römermonate lediglich 256.000 Gulden. Bei 20 Römermonaten dagegen würde man auf gut 8 Millionen Gulden kommen, vgl. die in Klammern genannten "8. M. fl.". Möglicherweise liegt hier bei Förstemann & Lesser ein Druckfehler vor.)

1844[Bearbeiten]

Am 30. Mai 1844 fand in der St.-Blasii-Kirche das Gesangsfest des Constantia-Gesangsvereins zu Nordhausen statt.[4]

1899[Bearbeiten]

Am 30. Mai 1899 "befuhr zum ersten Mal planmäßig ein Personenzug der Nordhausen - Wernigeroder Eisenbahn den Altvater Brocken, die höchstgelegene Eisenbahnstation im mitteldeutschen Raum."[5]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Flyer: Der Lutherweg in Nordhausen
  2. Förstemann & Lesser: Historische Nachrichten ... Seite 355
  3. Wirtschaftslexikon: Römermonat
  4. Magistrat der Stadt Nordhausen: Das tausendjährige Nordhausen., Band 2, Seite 135
  5. Interessengemeinschaft Harzer Schmalspurbahnen: Der Brocken-Bahnhof