26. November

Aus NordhausenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30

1658[Bearbeiten]

Am 26. November 1658 wurde eine neue Schulordnung erlassen.[1]

1753[Bearbeiten]

Am 26. November 1753 erging eine Verordnung an die "Bäckergilde, bei ihren Versammlungen sich ruhig zu verhalten."[2]

1760, während des Siebenjährigen Krieges[Bearbeiten]

Am 26. November 1760 schrieb der Nordhäuser Rat "an den Commandanten in Magdeburg um Zurücklieferung der von dem Rittmeister Kovats mitgenommenen Stadtsoldaten, Pferde und Wagen, doch ohne Erfolg."[3]

1896[Bearbeiten]

Es bildet sich ein Kaiser Friedrich-Denkmalkomitee. Der Aufruf erschien am 26. Januar 1897, das Denkmal wird feierlich enthüllt am 18. Oktober 1901.

1898[Bearbeiten]

Am 26. November 1898 wurde die Firma „Eismaschinen und Internationale Tiefbau GmbH, vorm. L. Gebhardt“ mit Sitz in der Grimmelallee 44–45 gegründet.[4]Nach mehreren Namensänderungen über die Jahre hinweg ist sie heute als Schachtbau Nordhausen GmbH tätig.[5]

1965[Bearbeiten]

Am 26. November 1965 wurde der Schauspieler Thomas Rudnick in Nordhausen geboren.[6]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Förstemann & Lesser: Historische Nachrichten ... Seite 192
  2. Förstemann & Lesser: Historische Nachrichten ... Seite 195
  3. Förstemann & Lesser: Historische Nachrichten ... Seite 362
  4. Hoffmann: Acht Jahrzehnte Gefrierverfahren nach Poetsch. Seite iv
  5. Braun: Vor 80 Jahren erfunden.
  6. Online-Filmdatenbank: Filme mit Beteiligung von Thomas Rudnick Abgerufen am 17. Januar 2014.