26. März

Aus NordhausenWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31

1646[Bearbeiten]

"Am 26. März 1646 stürzte sich die Frau des Aedituus S. Petri in einen Brunnen."[1]

1761, während des Siebenjährigen Krieges[Bearbeiten]

"Am 24. März brachte der Syndicus von Zeitz den Befehl an den Major von Selchow, sofort die Stadt zu räumen und das Geld und sonst Genommene zurückzugeben; dieser sendete aber seinen Bruder ab, um einen Gegenbefehl zu erlangen. Nachdem der Major am 24., 26. und 27. März noch Naturalrationen erpreßt hatte, zog er am 27. März ab nach Frankenhausen, indem er alles Erpreßte mit fort nahm."[2]

1809[Bearbeiten]

Am 26. März 1809 wurde der Philologe, Numismatiker, Regionalhistoriker und Autographensammler Gustav Ferdinand Heyse in Nordhausen geboren.[3]

1973[Bearbeiten]

Am 26. März 1973 verstarb in Düsseldorf der in Nordhausen geborene Rechtsanwalt und Nordhäuser Bürgermeister Richard Senger.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Förstemann & Lesser: Historische Nachrichten ... Seite 415
  2. Förstemann & Lesser: Historische Nachrichten ... Seite 366
  3. Wikipedia: Gustav Heyse Abgerufen am 12. März 2014.